Hast du auch schon viel ausprobiert und dennoch das Problem nicht gelöst?


In unserer Gesellschaft wächst stetig der Druck auf alle - egal ob groß oder klein. Besonders für Kinder und Jugendliche ist die heutige Welt in vielen Fällen geprägt von Hektik, Stress und einem gewissen Leistungsdruck in Schule und Familie.

Angstauslösende Erlebnisse, Probleme und Spannungen können geklärt und verarbeitet werden.
Wer ein Trauma erfahren hat, weiß wie schwer es ist, sich mit Worten auszudrücken oder Gefühle und Empfindungen in Worte zu fassen. Dadurch, dass etwas mit den Händen, Stift und Farbe erschaffen wird, lassen sich unbewusste Gefühle abbilden. Sie bringen das zum Vorschein, was oft im Verborgenen bleibt. Denn Bilder sagen mehr als tausend Worte, denn nicht jedes Problem lässt sich mit der Sprache lösen.

Bei Menschen mit chronischen Schmerzen, dem Fibromyalgie Syndrom oder auch dem oder leidest am Fatigue Syndrom bewirken Maltherapien oft kleine Wunder. Malen kann helfen sich wieder lebendig und frei zu fühlen, wieder Kraft und damit ein tiefes inneres Glück zu erlangen.

Mithilfe der Maltherapie kann erlernt werden, die eigene Welt (wieder) besser wahrzunehmen. Erlebnisse, Fantasien oder Zustände werden während des kreativen Tuns in eine äußere – offensichtliche – Realität umgewandelt. Diese sichtbare Realität ist für Menschen zumeist leichter begreifbar und nachvollziehbarer.

Manchmal werden Menschen von Erlebnissen, an die sie sich nicht mehr erinnern können oder wollen, erheblich belastet. Gerade verdrängte Geschehnisse rauben ihnen Energie und Kraft, können jedoch beim Malen zurück ins Bewusstsein dringen und im weiteren Verlauf Heilung erfahren.

Ziel ist es, innere Prozesse sichtbar zu machen und dadurch Leiden zu lindern. Dem Burnout vorbeugen, weniger Krankheiten, Linderung chronischer Schmerzen, bessere und nachhaltigere Ergebnisse in allen Lebensbereichen, Eigenmotivation, Eigenverantwortung und Achtsamkeit stehen bei mir im Fokus.

Maltherapeutisches Coaching unterstützt in der Förderung der Eigeninitiative, Stärkung des Selbstbewusstseins, Unterstützung der Resilienz, Neuentdeckung der Ressourcen und die Aktivierung vorhandener Fähigkeiten und Talenten.

Hast du Lust auf ein spannendes Experiment?



Stelle dir einmal Folgendes vor:

Vor dir steht ein Tisch, auf dem ein Brett mit einer Zitrone liegt. Neben dem Brett befindet sich ein Messer.
Die Zitrone ist reif, tiefgelb und glänzend. Nimm die Zitrone in die Hand und schneide sie in der Mitte durch.

Der Geruch der Zitrone steigt dir in die Nase. Du schmeckst förmlich die Zitrone auf deiner Zunge und spürst, wie sich der Saft im Mund verteilt.

Dabei läuft der Saft der Zitrone auf das Brett und über deine Finger. Beim weiteren Abschneiden einer Scheibe rutscht du mit dem Messer ab. Du schneidest dir tief in den Finger. Der Zitronensaft brennt in der Wunde.



Was passiert in deinem Körper, wenn du dir das vorstellst?



Diese Anschauung allein genügt und bleibt in deinen Gedanken fest verankert. Ab heute wirst du jedes Mal daran denken, wenn du eine Zitrone in die Hand nimmst.

Mit Hilfe der Neurographik kannst du deinen Schmerz auf dem Papier verarbeiten, um neue Bilder und Gefühle zu gewinnen und neu zu verknüpfen. Dadurch erreichst du neue Erkenntnisse, Perspektiven und erlangst ein neues Bewusstsein.

Mit Neurographik gewinnst DU die Macht über die Prozesse in DEINEM Gehirn.

Ich bin DEIN Brückenbauer. Ich helfe dir, DEIN Innerstes nach außen zu bringen.


"Wenn nichts mehr hilft, hilft Malen"